Warum es wichtig ist, den Freiburger Film nachhaltig zu fördern

Die Filmszene in Freiburg ist im Aufbruch: Allein in diesem Jahr entstand in der Region eine Vielzahl an Dokumentar- und Spielfilmen, oftmals „Herzblut Filme“ mit hohem Risiko, da mit einem großen Anteil an eigenem Kapital finanziert. Auch die Freiburger Filmszene hat sich verändert, sie ist jung, heterogen und vielzähliger geworden und reicht von der etablierten Dokumentarfilmemacherin bis zum Videoblogger, der aus dem Rucksack dreht und produziert.
Da sich gleichzeitig die deutsche Medienlandschaft in einem rasanten Wandel befindet und sich klassische Verwertungskonzepte und mit ihnen die etablierten Finanzierungsmodelle auflösen, wird es gerade abseits der großen Medienstandorte immer schwieriger, Projekte zu finanzieren oder gar durch sie sein Einkommen zu bestreiten. Die Freiburger Filme, die oftmals mit geringem Budget realisiert werden, brauchen Rückenwind. Hier setzt unsere Initiative Freiburger FilmemacherInnen an. Freiburg verfügt über eine Szene von jungen und kreativen Filmemacher_innen, die oftmals außerhalb des Formatfernsehens alternative Finanzierungswege in Kooperation mit Stiftungen, Kommunen und Institutionen suchen. Die Stadt als erster Partner im Boot kann dabei die Initialzündung sein.

Unser Ziel

Die Erhöhung der kommunalen Filmförderung, die dem Freiburger Nachwuchs Starthilfe gibt, als Vermittlung der Bildung Medienkompetenz in einer sich schnell verändernden (Bilder) Welt dient und wichtigen kulturellen Filmthemen in die Welt hilft. 
2018 gingen insgesamt 18 Anträge in Höhe von 73.000 € bei der Stadt ein, doch nur sechs wurden mit insgesamt 20.000 € gefördert. Dies liegt in erster Linie an dem bescheidenen Etat der Kommunalen Filmförderung. “Viele Projekte konnten sich dadurch noch nicht stark genug entfalten, und andere Filmschaffende kämpfen noch immer um die Realisierung ihrer Ideen”, erklärt Sarah Moll und spricht damit das Kernanliegen der IFF an. Wir brauchen eine Kommunale Förderung, die schrittweise der vielfältigen Filmszene Freiburgs gerecht wird und diese nachhaltig fördert. Die IFF hält deshalb eine Verdopplung der Fördersumme auf 40.000 € pro Jahr für angemessen.


UNSERE PRESSEMITTEILUNG

Mit der Freiburger Filmförderung an den Rand der Welt

Freiburgs Filmschaffende freuen sich über Erfolg und hoffen auf einen Ausbau der Kommunalen Filmförderung

Freiburg. Die Initiative Freiburger Film (IFF) freut sich über die Früchte der ersten Förderrunde der Kommunalen Filmförderung: Einige Freiburger Filmemacher_innen haben bereits mit Unterstützung der Stadt den Sprung in die weite Welt geschafft.

Read more

Initiative Freiburger Film

Wir sind eine Initiative von Freiburger FilmemacherInnen, die sich mit lokalen, überregionalen und aktuellen Themen auseinandersetzen, hier produzieren und mit ihren Filmen weltweit auf Filmfestivals unterwegs sind.

Wir Freiburger sind Kino begeistert!

In keiner anderen Stadt gehen die Menschen so viel ins Kino wie hier. Und auch das „Freiburger Fenster“ des Kommunalen Kinos und der Medienwerkstatt Freiburg, ein Forum, in dem Freiburger Filmschaffende ihre Werke präsentieren, ist regelmäßig ausverkauft. Man spürt einfach den Hunger der BürgerInnen nach Film. Diese Sehnsucht zu stillen ist unser Wunsch – mit Freiburger Filmen für Freiburger und Freiburgerinnen und die Welt!
Geförderte Filmprojekte könnten nach Fertigstellung auf diversen Plattformen präsentiert werden, zum Beispiel im Rahmen einer festlichen Kinopremiere, auf internationalen Filmfestivals und im Internet. Film ist damit immer auch Botschafter Freiburgs in der Welt. Wir appellieren an Sie, die Freiburger Filmkultur zu stärken und den Freiburger Filmschaffenden Rückenwind zu geben!

Events

Im Folgenden möchten wir Sie auf unsere Veranstaltungen aufmerksam machen

Ein Gemeinschaftsprojekt von 10 Freiburger Regisseur_innen
Trailer

Mit diesem gemeinschaftlichen Projekt geben die Freiburger Filmschaffenden einen Einblick in die unterschiedlichen “Handschriften” der Freiburger Filmszene. In zehn in sich geschlossenen Kurzfilmen laden die Macher_innen ein, die Stadt und ihre Bewohner aus unterschiedlichen Perspektiven kennenzulernen.

Aktuell keine Vorführungstermine!
 

Kontakt

Sarah Moll
Kommunikation und Medien e.V.

STUDIO

Stühlingerstr. 8, 79106, Freiburg im Breisgau

TELEFON

Tel. 0761 / 29281974

© 2018 Initiative Freiburger Film | Datenschutz | Impressum